AGB rootdogs, Stand 10.12.2016

Diese AGB regeln die Geschäftsbeziehung zwischen Franziska Ferenz, Hansastraße 66, 24118 Kiel (nachfolgend Veranstalter genannt) und dem Kunden (nachfolgend Kunde gennant).

§1. Geltungsbereich
(1) Für Verträge zwischen dem Veranstalter und dem Kunden gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung, die der Kunde mit der Teilnahme am Workshop akzeptiert.

Abweichende Bedingungen des Kunden sind nicht zulässig, außer der Veranstalter stimmt dieser Geltung ausdrücklich schriftlich zu.

§2. Leistungsbeschreibung
Die vertraglich vereinbarten Leistungen ergeben sich aus den Workshopbeschreibungen oder aus den hieraus resultierenden Angaben in der Teilnahmebestätigung vom Veranstalter. Die auf der Internetseite https:/www.rootdogs.de/ enthaltenen Angaben sind bindend.

Der Veranstalter behält sich jedoch ausdrücklich vor, Änderungen der Workshopbeschreibung aus sachlich berechtigten und nicht vorhersehbaren Gründen vorzunehmen, über die nach Möglichkeit vor Antritt der Veranstaltung informiert wird. Der Kunde hat ab dem Erhalt einer solchen Information das Recht, innerhalb von 10 Tagen von der Veranstaltung nachweisbar und schriftlich zurückzutreten und erhält eine bereits gezahlte Teilnahmegebühr zurückerstattet.

Unterkunft und Verpflegung ist nicht Teil der Leistungen des Veranstalters. Diese Kosten sind vom Kunden extra zu tragen.

Der Veranstalter behält sich notwendige, kleinere Änderungen und zeitliche Verschiebungen vor, ist aber darauf bedacht, der ursprünglichen Planung möglichst nahe zu kommen.

§3. Teilnahmebedingungen
Die Teilnahme an den Veranstaltungen erfolgt auf eigene Gefahr. Das Mitführen von Hunden ist erwünscht. Ebenfalls ist aber auch eine passive Teilnahme ohne Hund an den Workshops möglich, wenn es im Workshop so ausgeschrieben ist.

Die Kunden haben Sorge zu tragen, daß alle gesetzlichen Auflagen zum Führen eines Hundes erfüllt werden. Die Auflagen ergeben sich aus dem Bundesland, in dem die Leistung in Anspruch genommen wird.

Für den Hund muss eine gültige Haftpflichtversicherung bestehen und einen aktuellen Impfschutz aufweisen.

Der Kunde versichert, dass sein Tier keine ansteckenden Krankheiten hat.

Der Kunde haftet für alle Schäden, die durch sein Tier verursacht werden.

§4. Anmeldung
Der Kunde meldet sich per E-Mail, WhatsApp, telefonisch, mündlich oder auf der Webseite www.rootdogs.de für eine Veranstaltung an. Die Anmeldung auf der Webseite erfolgt auf der Seite der jeweiligen Veranstaltung. Erhält der Veranstalter eine Anmeldung die nicht auf der Webseite durchgeführt wurde, so führt der Veranstalter die Anmeldung im Namen des Kunden auf der Webseite in der jeweiligen Veranstaltung durch.

Der Kunde erhält nach der Anmeldung umgehend – freie Plätze vorausgesetzt – eine E-Mail mit einer Teilnahmebestätigung sowie eine Zahlungsaufforderung.

Mit der schriftlichen Anmeldebestätigung kommt der zugrunde liegende Veranstaltungsvertrag rechtsverbindlich zustande. Der Veranstalter verpflichtet sich alle Angaben in der Anmeldung strikt vertraulich zu behandeln und die Daten nicht an dritte weiterzugeben.

Bei Begrenzung der Teilnehmerzahl werden die Teilnehmerplätze in der Reihenfolge des Zahlungseingangs vergeben. Der Veranstalter hat das Recht nach erfolgter Teilnahmebestätigung vom Vertrag zurück zu treten, wenn die Teilnahmegebühr nicht innerhalb der mitgeteilten Zahlungsfrist auf dem Konto des Veranstalters eingeht.

Der Veranstalter ist berechtigt eine Veranstaltung abzusagen, wenn die geforderte Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht wird. In diesem Fall wird eine gezahlte Teilnahmegebühr zurück erstattet. Der Veranstalter behält sich vor, den Veranstaltungsort zu ändern, sofern dies aus organisatorischen Gründen notwendig ist.

§5. Bezahlung und Fälligkeit
Bei Buchung einer Veranstaltung wird innerhalb der darauf folgenden 14 Tagen nach Versand der Zahlungsaufforderung eine Anzahlung von 50% fällig. Die vollständige Teilnahmegebühr muss spätestens 4 Wochen vor Veranstaltungsbeginn auf dem Konto des Veranstalters eingegangen sein. Der Veranstalter kann bei Nichteinhaltung der Zahlungsfristen Säumniszuschläge erheben.

Erfolgt die Anmeldung kürzer als 4 Wochen vor Veranstaltungsbeginn, ist die Veranstaltungsgebühr vollständig bei Erhalt der Teilnahmebestätigung fällig.

§6. Anmeldung mehrere Personen
Wenn ein Kunde mehrere Person anmeldet, so handelt die anmeldende Person als deren Vertreter und haftet für die Erfüllung des Vertrages für die einbezogenen Personen.

§7. Rücktritt (Stornierung) durch den Kunden
Der Kunde kann vom Vertrag ohne Angabe von Gründen zurücktreten. Der Rücktritt hat schriftlich per Mail,Whatsapp oder per Post zu erfolgen. Entscheidend für den Zeitpunkt des Rücktritts ist der Eingang beim Veranstalter.

Der Veranstalter hat im Falle des Rücktritts die Möglichkeit Schadens- und Aufwendungsersatz für die getroffenen Vorkehrungen zu verlangen.

Stornierungskosten:
0 Euro Bearbeitungsgebühr bis zu 12 Wochen vor Beginn der Veranstaltung
50 Euro Bearbeitungsgebühr bis zu 6 Wochen vor Beginn der Veranstaltung
100% der Teilnehmergebühr bei Rücktritt ab 4 Wochen vor der Veranstaltung

Leistungen die nicht in Anspruch genommen worden sind, werden nicht erstattet.
Der Kunde hat aber die Möglichkeit bei Nichtteilnahme einen Ersatzteilnehmer zu stellen.
Hierbei haften dann Kunde und der Dritte als Gesamtschuldner für den Preis der Veranstaltung und für eventuell entstehende Mehrkosten.

Die Kunden sind selbst für die Stornierung ihrer gebuchten Unterkunft verantwortlich und tragen eventuell anfallende Stornierungskosten selbst.

Das Widerrufsrecht bezüglich Fernabsatzverträge findet laut BGB § 312 Absatz b Nr. 6 keine Anwendung. Der Kunde hat kein Recht auf Widerruf.

§8. Rücktritt durch den Veranstalter
Der Veranstalter hat das Recht vom Vertrag zurückzutreten, wenn sich der Kunde vertragswidrig verhält und andere Kunden bzw. das Ziel der Veranstaltung gefährdet werden.

Der Veranstalter kann bis zwei Wochen vor Veranstaltungsbeginn vom Vertrag zurücktreten, wenn die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht wird. Dabei wird der bereits bezahlte Betrag des Kunden voll erstattet. Es entstehen keine weiteren Ansprüche.

Im Falle von Krankheit oder höherer Gewalt kann es zu einem kurzfristigen Ausfall der Veranstaltung kommen. Der Veranstalter bemüht sich ggf. um eine Ersatzveranstaltung zu einem späteren Zeitpunkt. Bereits bezahlte Veranstaltungsgebühren behalten ihre Gültigkeit. Der Kunde hat die Möglichkeit bereits bezahlte Teilnehmergebühren erstattet zu bekommen. Der Veranstalter haftet nicht Schäden, die einem Kunden durch den Veranstaltungsausfall oder Terminverschiebung entstehen.

§9. Haftung durch den Veranstalter
Der Veranstalter haftet nur für Schäden, die von ihm vorsätzlich oder grob fahrlässig herbeigeführt worden sind.

Der Veranstalter haftet nicht für Schäden, die von Dritten oder deren Tieren herbeigeführt werden. Der Veranstalter haftet ausdrücklich nicht für Schäden, die durch den Hund/Hunde der Kunden verursacht werden.

§10. Foto- und Videoaufnahmen
Der Veranstalter hat das Recht während der Veranstaltung Fotos oder Videos von Aktivitäten von Kunden und deren Hunden zu machen. Der Kunde gibt mit der Teilnahme am Workshop sein Einverständnis zur Veröffentlichung und weiteren Verwendung von Fotos und Videos ohne jegliche Forderung gegenüber des Veranstalters frei. Die Urheberrechte des entstandenen Materials liegen bei Franziska Ferenz. Der Kunde darf nur mit Zustimmung des Veranstalters Foto- und Videoaufnahmen von der Veranstaltung erstellen und diese auch benutzen bzw. zu veröffentlichen. Jede nicht genehmigte Veröffentlichung von Fotos und Videos durch den Kunden wird vom Veranstalter strafrechtlich verfolgt.

§11. Vorbehalt von Berichtigungen
Der Veranstalter behält sich das Recht vor, Irrtümer, Druck- und Rechenfehler zu berichtigen.

§12. Schlussbestimmungen
Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen hat nicht die Unwirksamkeit der gesamten Geschäftsbedingungen bzw. des gesamten Vertrages zur Folge.

13. Gerichtsstand
Gerichtsstand ist Kiel.

Alternative Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO und § 36 VSBG:

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die du unter https://ec.europa.eu/consumers/odr findest. Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle sind wir nicht verpflichtet und nicht bereit.